Naturnahe Abwasserentsorgung und Regenwassernutzung für einen Künstlerhof in Brandenburg

Aufgabe:

Ein großer ehemaliger Vierseithof wird von einem international bekannten Künstler gekauft und als Ateliers und Begegnungsstätte für Künstler ausgebaut. Als erstes wird das ehemalige Wohnhaus wieder in Stand gesetzt, welches auch bisher als einziges  einen Wasseranschluss hat.  Die alte gemauerte Abwassergrube soll abgerissen werden und eine Pflanzenkläranlage gebaut werden.

Das grundstück hat starkes Gefälle und teilweise sehr hoch anstahendes Grundwasser, was die Standortauswahl sehr einschränkt.

Für einen neu enstehenden Stauden- und Gemüsegarten hinter dem Wohnhaus soll Regenwasser zur Bewässerung genutzt werden.

 

 

Leistungen:

Auf dem sehr großen Grundstück sind umfangreiche dezentrale Maßnahmen möglich. Zuerst konzentrieren wir uns auf die Genehmigungsplanung zur Errichtung einer Kleinkläranlage für 8 EW (Einwohnergleichwerte). Später kommt noch die Idee der Regenwassernutzung von einer Teilfläche des Dachs für die Gartenbewässerung hinzu. Für den Einbau beauftragen wir eine Gartenbaufirma mit der wir schon Erfahrung im Bau von Pflanzenkläranlagen und Entwässerungsanlagen haben. Beide Bauvorhaben werden zur Nutzung der Synergien nacheinander durchgeführt. Wir übernehmen hierfür die Baubegleitung.

Umsetzungszeitraum:
08/2017 - 06/2018
Ansprechpartner:
Dipl.Ing Juls Klomfaß
Tel.:
E-mail: kontakt@oikotec.de