Vermeidung eines Kanalanschlusses in sehr beengten Verhältnissen in Berlin-Wedding

Aufgabe:

In einer engen Baulücke mit einer Fläche von 1.500 m² wurden zu einem Bestandshaus noch zwei weitere Häuser gebaut. Wir wurden angefragt die Entwässerungsmöglichkeiten für das Grundstück zu prüfen, mit der Annahme dass auf Grund des hochanstehenden Grundwassers nur eine Einleitung in den Kanal erfolgen kann.

Leistungen:
Die Lage der Entwässerungsflächen im Innenhof (überflutungsgefährdete Fläche) erforderte eine Auslegung der Versickerung mit einem 100-jährigen Starkregenereignis. Nach Konzepterstellung stellen wir fest, dass die Kosten für einen Kanalanschluss durch eine unterirdische Rigolenversickerung im Innenhof vermieden werden können. Wir stellen die Entwurfsplanung für die Niederschlagsentwässerung inkl. Dimensionierung der Dacheinläufe, Notüberläufe, Fallrohre und Grundleitungen fertig.
Auftraggeber:
Architekt & Bauherr
Umsetzungszeitraum:
01/2018 - 03/2018
Ansprechpartner:
Dipl.Ing. Felix Lettow
Tel.:
E-mail: kontakt@oikotec.de